Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit

Geschrieben von:Pakimo auf . Veröffentlicht in Baby, Schwangerschaft

Tipps gegen SchwangerschaftsübelkeitSchwangerschaftsübelkeit ist etwas, was zu vielen Schwangerschaften dazugehört. Bei circa 3% aller Schwangeren kann es jedoch zu besonders schweren Formen der Schwangerschaftsübelkeit kommen. In solchen extremen Fällen besteht durchaus auch Gefahr für Mutter und Kind. Erfahren Sie hier warum Ingwer und Vitamin B6 besonders gute Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit sind.

8 grundlegende Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit

  1. 5 bis 6 kleine Mahlzeiten am Tag sind ideal.
  2. Schwangere sollten Nahrung besonders gut durchkauen
  3. Essen Sie nur das, was Ihnen schmeckt! Alles andere regt die Übelkeit schneller wieder an.
  4. Vertrauen Sie Ihrer Nase! Was für Sie nicht gut riecht, sollten Sie auch nicht essen.
  5. Verzichten Sie bei Schwangerschaftsübelkeit größtenteils auf fettige und besonders saure Lebensmittel und tendieren Sie eher zu kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln.
  6. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich, besonders wenn Sie ab und an Erbrechen müssen.
  7. Ingwer soll ebenfalls eine positive Wirkung auf Schwangerschaftsübelkeit haben.
  8. Vitamin B6 kann als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, sollten Sie gegen Ergänzungsmittel sein finden Sie Vitamin B6 in geringen Dosen in fast allen Lebensmitteln tierischer und pflanzlicher Herkunft. „Milchprodukte, Leber, Geflügel und Fleisch, Fisch, Kohl, grüne Bohnen, Linsen, Feldsalat, Kartoffeln, Vollkorngetreide, Vollkornprodukte, Weizenkeime, Nüsse, Hefe, Weißbier, Avocado und Bananen sind gute Quellen.“ Quelle: Wikipedia

Frischluft ist wichtig!

Tatsächlich wird Schwangerschaftsübelkeit oft durch Gerüche ausgelöst. Herd, Backofen, Kühlschrank oder auch Bad können so schnell zur Schwangerschaftsübelkeit führen. Aus diesem Grund sollten Sie möglichst viel lüften und auch Spaziergänge oder andere Aktivitäten mit viel Frischluft sind förderlich.

Woher kommt die Übelkeit?

Grund für die Übelkeit sind die hormonellen Veränderungen im Körper einer Schwangeren. Am häufigsten ist die Morgenübelkeit zu beobachten, doch auch im weiteren Tagesverlauf ist das Auftreten der Übelkeit durchaus typisch.

  • Die OhrenblümchenDas spannende Dschungelabenteuer für Kinder. Jetzt versandkostenfrei bestellen!
  • Hui-Hui-KussmundHineinpusten, Mundmotorik trainieren und Spaß haben! Das Kinderinstrument für den schmalen Geldbeutel!
  • Kein Lust mit dem Baby zu spielen?Hier erfahren Sie, was Sie tun können
  • Ist mein Baby zu dick?Rechnen Sie hier aus, ob Ihr Kind das richtige Gewicht hat!
Die Ohrenblümchen1 Hui-Hui-Kussmund2 Kein Lust mit dem Baby zu spielen?3 Ist mein Baby zu dick?4
Javascript Gallery Lightbox by WOWSlider.com v2.5

Wie lang geht Schwangerschaftsübelkeit?

Glücklicherweise dauert die Übelkeit nicht die gesamte Schwangerschaft an. Die Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit helfen bei vielen, wenn auch nicht bei allen Schwangeren. In der Regel tritt die Schwangerschaftsübelkeit zwischen der 6. und 14. Schwangerschaftswoche auf. Der Höhepunkt ist meist zwischen der 8. und 10. Woche.

Übrigens: Bis zu 90% aller Schwangeren leiden im ersten Drittel der Schwangerschaft unter Übelkeit.

Gefahr für Mutter und Kind

Es kommt selten vor, aber in circa 3% der Fälle sind die Übelkeit und das Erbrechen extrem heftig ausgeprägt. Fachleute sprechen in diesem Fall von „Hyperemesis gravidarum“, einer besonders schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit. Die „Hyperemesis gravidarum“ ist auf einen erhöhten Wert des Peptidhormons ß-HCG zurückzuführen.

Durch das häufige Erbrechen über mehrere Tage verliert der Körper der Schwangeren viel Flüssigkeit und damit auch wichtige Nährstoffe. Aus diesem Grund muss diese schwere Form der Schwangerschaftsübelkeit im Krankenhaus mit Infusionen behandelt werden.

Risikofaktoren für Hyperemesis gravidarum:

  • erste Schwangerschaft
  • Mehrlingsschwangerschaft
  • Übergewicht
  • psychische Faktoren (Stress, Druck, o.ä.)

Behandlung sehr erfolgreich

Mit der richtigen Behandlung besteht weder für die Mutter noch für das Kind eine Gefahr. Dank der guten medizinischen Versorgung werden solche Fälle extremer Schwangerschaftsübelkeit in der Regel sehr gut behoben. Wichtig ist nur, dass Sie rechtzeitig den Arzt aufsuchen, wenn Sie unter Übelkeit und anhaltendem Erbrechen leiden.

Hier können Sie den Artikel „Tipps gegen Schwangerschaftsübelkeit“ als PDF ausdrucken oder Speichern.

Ähnliche Artikel

Tags:, ,

Trackback von Ihrer Website.

Kommentar verfassen

Jetzt Kostenlos herunterladen!
und sofort loslegen