Spielzeug für den Kindergarten

Geschrieben von:Pakimo auf . Veröffentlicht in Kindergarten, Kinderspiele, Sprachförderung

Was macht wann Sinn?

Spielzeug für den Kindergarten gibt es vom Tretauto über Bauklötze bis hin zu Gruppenspielen in den verschiedensten Varianten.Spiele für Kinder im Kindergarten Natürlich suchen gerade Kindergärten immer neue Spiele und Spielideen die möglichst vielseitig und nachhaltig sind. Optimal ist es, wenn das Material bildungsplankonform  ist und den Erziehern die Arbeit im Kindergarten erleichtert. Obendrein sollte das Spielzeug im Kindergarten auf möglichst viele Alterstufen anpassbar sein und den Erziehern auf Bedarf wertvolle Tipps und Tricks für den Alltag liefern. Wann sollte ein Kind was sprechen können? Was kann im Kindergarten möglichst ohne viel Aufwand getan werden?An Spielzeug für den Kindergarten werden hohe Ansprüche gesetzt. Seit jeher stehen kreative Gruppenspiele und Spiele zur Einzelförderung im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit. Im folgenden erfahren Sie einige wertvolle Tipps und Hinweise zum Thema Spielzeug für den Kindergarten.

Welche Spiele in welchem Alter?

Nicht immer ist es einfach, das richtige Spiel für die passende Altersgruppe zu finden. Wie sich Kinder entwickeln, so entwickelt sich auch das Spielverhalten der Kinder. Das Spielen der Kinder wird immer komplexer. Optimal sind natürlich Spiele, die mit den Kindern wachsen und auch steigende, dem Alter angemessene Schwierigkeitsgrade aufweisen.

  • Bei Kindern bis zum ersten Jahr ist das Spielverhalten durch die Nähe und Zuwendung der Bezugspersonen geprägt. Kinder in diesem Alter lieben Stimmen. Singen, Summen oder Reimen sind die wichtigsten Spielprinzipien für die Kleinen.  Natürlich sind auch Spielzeuge wie Spieluhren, weiche Stofftiere und einfache, bunte Steck- und Legespiele ideale Beschäftigungsmöglichkeiten. Spielzeug für den Kindergarten sollte sich in diesem Alter auf solche Spielwaren beschränken. Das Material sollte zudem unbedenklich und von höchster Qualität sein.

 

  • Eine Phase der Nachahmung, sowohl sprachlich (Echolalie) als auch von Gesten, zeigt sich besonders bis zum zweiten Jahr. Zu den vorhandenen Dingen sollten nun erste große Bauklötze und weitere Holzpuzzlespiele mit großen Teilen kommen. Auch der Sandkasten wird nun gern in Beschlag genommen. Es empfiehlt sich ebenso einfache Musikinstrumente anzubieten. Kinderbücher mit dicken Seiten sollten nicht fehlen. Spielzeug was sehr laut und grell ist, ist weniger geeignet, da hier die Wahrnehmung des Kindes noch überfordert wird. Besonders Spielzeug für den Kindergarten sollte diesen Anspruch immer berücksichtigen.

 

  • Zwischen zwei und drei Jahren kann bei Kindern ein großer Sprung in der sprachlichen und motorischen Entwicklung beobachtet werden. Es steigen nun  zusehens die Anforderungen an Spielzeug  fuer den Kindergarten. Dreirad, Schaukel, Malstifte und Knete sollten den Kindern stets zur Verfügung stehen. Auch das Vorlesen ist von essentieller Bedeutung.  Musikinstrumente sind ebenfalls nicht zu vergessen. Umso besonderer das Instrument, desto anziehender und freudvoller wird es für die Kinder. Ein Micro- Klangfrosch beispielsweise ist ein ideales Spielzeug fuer den Kindergarten. Es fördert neben den rhythmischen und musischen Fähigkeiten gleich noch die feinmotorische Entwicklung der Kinder. Der Klangfrosch klingt beim Quaken wie ein echter Frosch. Er wird von den Kindern im Zweifingergriff und Pinzettengriff gehalten und dann zum Quaken gebracht. Der Pakimo Klangfrosch trägt im Übrigen den Namen „Fritz von Quakenhausen„.

 

  • Mit drei bis vier Jahren verstehen die Kinder bereits komplexere Spielvorgänge. Gern werden Rollenspiele gespielt, welche auch aus realen Situationen und Erlebnissen stammen. Feuerwehr, Polizei oder Doktor zählen hier wohl zu den bekanntesten Varianten. Für Kinder, die motorische Herausforderungen suchen, bietet sich ein Roller an. Auch Feuerwehr-, Kranken, und Polizeiauto sind gern genutzte Spielzeuge. Alles, was die Kinder motorisch herausfordert, kommt jetzt ebenfalls zum Einsatz und sollte als Spielzeug für den Kindergarten zur Verfügung stehen. Schaukel, Kletterwand und Hindernissparcoure sind sehr beliebte Spiele. Auch Reaktionsspiele und Gruppenspiele sollten mit eingeplant werden. So ist „Der Kugelartist“ eine Spielesammlung mit 3 Spielen für Kindergruppen für drinnen und draußen. Viele verschiedene Spiele und Spielideen für den Kindergarten gibt es in einer Kiste speziell für den Kindergarten. Hier wird die XL-Schnatterkiste im Video kurz vorgestellt.

 

  • Mit vier bis sechs Jahren sind Rollen- und Gruppenspiele natürlich immer noch der absolute Klassiker.  Mit Bauklötzen werden gern komplexere Gebilde konstruiert und auch Baukästen werden mit wachsendem Interesse probiert. Das Regelverständnis der Kinder ermöglicht es ihnen nun auch, Spiele mit komplexeren Spielregeln zu verstehen. Der absolute Renner ist das Spiel Klatschmemo (aus der Spielesammlung „Findeflink„), bei dem neben einem guten Gedächtnis auch Schnelligkeit gefragt ist. Alle Spielzeuge die das Körpergefühl trainieren, wie Fahrräder, Trampoline oder Stelzen sind sehr empfehlenswert, ebenso Spiele zur Verbesserung der mundmotorischen Fähigkeiten.

 

Ähnliche Artikel

Tags:, ,

Trackback von Ihrer Website.

Kommentar verfassen

Jetzt Kostenlos herunterladen!
und sofort loslegen