Lernspiele mal anders

Geschrieben von:Pakimo auf . Veröffentlicht in Allgemein, Kinderspiele

Lernspiele im Garten in 6 einfachen Schritten

Lernspiele bzw. spielen in der Natur ist genial, denn was man in der Natur lernt, sind meist besonders intensive Lernerfahrungen. Fast alle Kinder sind vom Buddeln, Schaufeln und Graben von Natur aus begeistert. Dabei kann Ihr Kind auch eine ganze Menge Lernen. Wie Sie Ihren Kindern Lust auf lernen im Garten machen und welche positiven Nebeneffekte dies mit sich bringt, erfahren Sie in diesem Artikel. Lassen Sie Ihren Garten zur Lernwerkstatt werden! Außerdem haben wir für Sie eine kleine Empfehlung, wie Sie in Ihrem Garten ein kleines Beet für Ihre Jüngsten anlegen können.

Minimaler Arbeitsaufwand – Maximale Erfolge!

 

Schritt 1

Wie bei einem Lernspiel, sind auch hier die Vorbereitungen wichtig. Folgendes sollten Sie bedenken:

  • Legen Sie ein Beet an. Suchen Sie dafür einen geeigneten Platz im Garten (oder auf dem Balkon)
  • Umgraben ist Elternsache – beim Kleinharken der Erde können die Kinder mithelfen
  • Kaufen Sie mit Ihrem Kind vielleicht sogar einige Gartenwerkzeuge, die es sich selbst aussuchen darf.

 

Schritt 2

Warten will gelernt sein! Pflanzen, die langsam wachsen, sind eher ungeeignet für ein Kinderbeet. Oft sollen schnelle Erfolge sichtbar sein. Mischen Sie Blumen und Gemüse. Eine selbstgeerntete Karotte schmeckt Ihrem Kind sicher viel besser, als eine gekaufte – auch wenn Ihr Kind vielleicht keine Karotten mag.

  • Der KlangfroschMusizieren für Kinderhände!
  • Seminare für Erzieher"Sprache Spielen" - Das Ideenseminar
  • über 70 Spiele und Spielideenfür den Kindergarten - "XL-Schnatterkiste"
  • Lernspiele für Zuhause ...Damit Ihr Kind sicher in die Schule startet
  • Mein Kind hört nicht ...Das sollten Sie wissen!
Der Klangfrosch1 Seminare für Erzieher2 über 70 Spiele und Spielideen3 Lernspiele für Zuhause ...4 Mein Kind hört nicht ...5
Javascript Gallery Lightbox by WOWSlider.com v2.5

Schritt 3

Kaufen Sie das Saatgut. Diese 9 „Lernspiele zum Aussäen“ eignen sich besonders gut für Kinderbeete.

  1. Radieschen können schon nach circa 25 Tagen geerntet werden und nehmen sehr wenig Platz auf dem Beet in Anspruch.
  2. Möhren wachsen nicht so schnell wie Radieschen, gehören aber auf jedes Kinderbeet.
  3. Blattsalat wächst schnell und kann, selbst angebaut, vielleicht auch den ein oder anderen Salatmuffel bekehren.
  4. Sonnenblumen brauchen sehr viel Platz im Beet und können nach circa 6 bis 8 Wochen in ihrer vollen Pracht im Beet bestaunt werden.
  5. Kapuzinerkresse wächst sehr anspruchslos und verleiht jedem Kinderbeet das gewisse Etwas.
  6. Kürbise sollten unbedingt auf dem Kinderbeet einen Platz finden. Für Kinder ist es ein ganz besonderes Erlebnis, ihren eigenen Kürbis wachsen zu sehen, auch wenn dies über ein viertel Jahr dauert.
  7. Tomaten brauchen die direkte Sonne und natürlich auch ein Stöckchen, an dem sie hinaufwachsen können. Auch Dünger ist für die Tomatenpflanze ein Muss.
  8. Erdbeeren sind fast bei allen Kindern der Renner.
  9. Zucchini sollten auf jeden Fall auf dem Beet angepflanzt werden, auch falls sie bei Ihnen oder Ihren Kindern vielleicht nicht sonderlich beliebt sind. Lassen Sie sich überraschen, wie gut die eigene angebratene Zucchini schmecken kann …

 

Schritt 4

Die Aussaat kann beginnen. Lassen Sie Ihr Kind dabei so selbstständig wie möglich arbeiten und geben Sie nur Hinweise wenn es nötig ist. Es ist wichtig, dass es wirklich das Beet Ihres Kindes ist und nicht das der Eltern. Folgen Sie einfach den Aussaathinweisen auf den Verpackungen. Wie bei einem Lernspiel wird Ihr Kind durch sein eigenes Tun dabei jede Menge an Wissen verinnerlichen.

 

Schritt 5

Pflegen und Hegen der Pflanzen, muss Ihr Kind lernen. Natürlich wissen Sie, dass Pflanzen Wasser brauchen. Helfen Sie Ihrem Kind bei der täglichen Pflege des Beetes, indem Sie ihm Hinweise geben.

  • Wie viel Wasser brauchen die Pflanzen?
  • Welche Schädlinge gibt es?
  • Warum darf man die Blätter nicht gießen, wenn die Sonne darauf scheint?
  • Woran erkennt man, ob eine Pflanze geerntet werden kann?

Diese und noch viele weitere Fragen werden Sie sicher früher oder später mit Ihrem Kind besprechen.

Schritt 6

Genießen Sie mit Ihrem Kind die Früchte seines Erfolges und bereiten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind tolle Mahlzeiten aus den geernteten Dingen.

 

In diesem „Lernspiel“ lernt Ihr Kind:

√ Verantwortung zu tragen

√ Selbstständig zu arbeiten

√ Dinge zu Ende zu bringen

√ Geduld zu haben

√ Verständnis von der Pflanzen- und Tierwelt im Garten

 

Viele weitere Spielideen finden Sie natürlich in unserem Online-Shop.

Hier können Sie sich den Artikel „Lernspiele für den Garten“ als PDF herunterladen: Lernspiele mal anders

  • Die OhrenblümchenDas spannende Dschungelabenteuer für Kinder. Jetzt versandkostenfrei bestellen!
  • Hui-Hui-KussmundHineinpusten, Mundmotorik trainieren und Spaß haben! Das Kinderinstrument für den schmalen Geldbeutel!
  • Kein Lust mit dem Baby zu spielen?Hier erfahren Sie, was Sie tun können
  • Ist mein Baby zu dick?Rechnen Sie hier aus, ob Ihr Kind das richtige Gewicht hat!
Die Ohrenblümchen1 Hui-Hui-Kussmund2 Kein Lust mit dem Baby zu spielen?3 Ist mein Baby zu dick?4
Javascript Gallery Lightbox by WOWSlider.com v2.5

 

Ähnliche Artikel

Tags:, ,

Trackback von Ihrer Website.

Kommentar verfassen

Jetzt Kostenlos herunterladen!
und sofort loslegen